Skip to main content

Bomaoo - Das Heimwerker-Portal

Was ist ein Urinal mit Deckel?

Das Urinal mit Deckel eine willkommene Einrichtung für zu Hause

Viele kennen es schon aus Restaurants und Bars. Nun ist es auch für zu Hause erhältlich. Das Urinal hat viele Namen und ist sehr beliebt. Ein Urinal wird üblicherweise aus Porzellan oder Steingut hergestellt, es gibt aber auch Varianten aus Edelstahl und Kunststoff. Der Vielfalt ist hier also keine Grenze gesetzt. Für welches Material man sich entscheidet ist jedem selbst überlassen, jedes der Materialien hat Vorteile und ist letztendlich vom ästhetischen Geschmack des Käufers abhängig.

Befestigung

Das Urinal wird an der Wand hängend befestigt. Es wird in Toiletten für Männer genutzt damit diese im stehen urinieren können. Dies ist äußerst praktisch da viele Männer diese Haltung bevorzugen und somit den Wünschen nachgekommen wird. Es ist geformt wie ein kleines Tiefspülklosett. Der Einlass und der Auslass ist natürlich wesentlich kleiner denn durch den Auslass müssen keine festen Stoffe hindurch.

Wasserspülung sehr beliebt

Über den Urinal ist meist eine Taste für die Wasserspülung. Durch betätigen der Taste wird etwas Wasser hinein gespült, so dass der Urin hinaus gesaugt wird. Im Urinal steht immer etwas Wasser um die Gerüche aus dem Abfluss zurück zu halten. Besonders innovativ sind die Modelle ohne Wasser, hier wird eine Technik angewendet um den Rückfluss zu verhindern.

Für den Ästhetik gibts den Deckel

Frauen sind von dem Einsatz eines Urinals auch begeistert, werden doch so Spritzer von Urin auf dem Toilettenrand verhindert. So kann jeder sich auf eine saubere Toilette setzen und muss nicht mehr auf ekeligen Brillen sitzen. Speziell für zu Hause wurden Varianten geschaffen die mit einem Deckel ausgeliefert werden. Dieser ist vom Design her wie ein Toilettendeckel aufgebaut. Ziel ist es, dass auch das Urinal nach der Benutzung sauber abgeschlossen werden kann. Wenn man in die Toilette kommt ist somit kein Blick in das Urinal möglich sondern es wird ein geschlossenes System dem Besucher präsentiert. Weiterhin kann bei längerer Nichtbenutzung das Urinal nicht austrocknen sondern es verbleibt immer Wasser in der Anlage.

Wasser sparen

Ein Urinal ist genauso praktisch für die Haushalte die Wasser sparen wollen. Wenn der Mann nur ein kleines Geschäft erledigen musste reicht es hier aus das Urinal zu spülen. Es wird dabei wesentlich weniger Wasser verbraucht selbst wenn man es mit der Toilettenspülung bei Einsatz der Stop Taste vergleicht.

Wo kann man ein Urinal mit Deckel einsetzen?

Für nahezu jede Toilette mit Herrenbesuch kann man ohne weiteres ein Urinal mit Deckel einsetzen. Im Folgenden ist eine Zusammenfassung der wohl am meisten verwendeten Orte beigefügt.

Das Urinal mit Deckel in der Privatwohnung

Bei eine Wohnung oder einen Haus wird ein Urinal mit Deckel oft in den Gästetoiletten sowie im Masterbad gefunden. In beiden Bereichen gibt es die berüchtigten Stehpinkler. Bei dem eigen Ehemann hat man zwar meist noch Verständnis oder er geht selbst darauf ein und verhindert dies, spätestens aber bei Gästen kommt dies immer wieder vor. Daher ist der Einsatz sehr lohnend. In der Gästetoilette insbesondere ist der Deckel wünschenswert. Eine solche Toilette ist meist recht klein, da muss niemand auf das offene Urinal schauen.

Büros ausgestattet mit einem Urinal mit Deckel

In kleineren und größeren Büros gehören Urinale zum festen Bestandteil der Toiletteneinrichtung. In Toilettenanlagen für mehrere Personen ist der Deckel meist nur schmückend da die Urinale ständig genutzt werden. Bei kleineren Einheiten ist der Deckel hingegen wieder absolut wünschenswert. Der Deckel dient hier als Schutz und als Accessoire dass das Urinal verkleidet, gerade bei unisex Toiletten ist dies wichtig.

Verwaltungsgebäude und ihre Ausstattung

In einem Verwaltungsgebäude kommen viele Menschen an einem Ort zusammen. Natürlich gibt es hier Toilettenanlagen. Damit diese über den Tag hygienisch bleiben lohnt sich die Ausstattung mit einem Urinal inklusive Deckel. Gerade hier gibt es oft viele kleinere Toiletten die dauerhaft mit diesem nützlichen Teil versorgt werden sollten. So werden die Toiletten hochwertigere ausgestattet und gehen entsprechend auch nicht so schnell kaputt.

Arztpraxen und Kanzleien mit dem innovativen Urinal

In beiden Bereichen des öffentlichen Lebens gibt es Urinale. In diesen Räumen gibt es oft Toiletten die unisex sind oder auch Toiletten die lange aufgrund von Urinabgaben genutzt werden. Hier werden die Urinale mit Deckel sehr optimal eingesetzt. Sie werden dort meist wenig benutzt, der Deckel schließt sauber das Urinal ab und hinterlässt einen optisch einwandfreien Eindruck. In diesen hochwertigen Räumen lohnen sich auch Urinale und natürlich die dazugehörigen Deckel mit einer gewissen luxuriösen Ausstattung. Hier haben die Hersteller eine große Auswahl zur Verfügung in sich ab das Design der einzelnen Bäder optimal anpassen zu können.

Was ist ein Urinal mit Deckel?

Ein Urinal, was umgangssprachlich auch gerne einmal Pinkelbecken genannt wird, ist eine Vorrichtung, die das Urinieren im Stehen erlaubt. Da dies meist nur Männer können, lassen sich Urinale in der Regel auf öffentlichen Toiletten für Männer finden. Einige Urinale werden jedoch auch in privaten Haushalten genutzt. Dann jedoch meist mit Deckel, der nicht nur einen kosmetischen, sondern auch geruchsmindernden positiven Nebeneffekt mit sich bringt. Urinale mit Deckel werden in den den unterschiedlichsten Formen angeboten, sodass diese mitunter sogar sehr stylisch wirkten.

Übrigens: Es gibt auch einige wenige Urinale für Frauen, die ihnen das Urinieren im Stehen erlauben. Diese sind etwas ausladender und werden etwas tiefer aufgehangen. In unseren Breitengraden sind sie jedoch weniger bekannt und werden daher sehr selten zum Einsatz gebracht.

[toc]

Wie schließt man ein Urinal mit Deckel an?

Urinal mit Deckel von Villeroy&Boch

Urinal mit Deckel Subway, von Villeroy&Boch

Wer ein Urinal mit Deckel anschließen möchte, der muss einige Vorüberlegungen zulassen.so gibt es Urinale mit und ohne Wasserspülung, Aufputz Urinale beziehungsweise Modelle, die eine Vorwandinstallation vorsehen. Außerdem muss die gewünschte Höhe für das Urinal mit Deckel im Vorfeld geklärt werden, da diese variabel sein kann und sich am Nutzer orientiert.

  • Der erste Schritt bei der Installation gehört der Platzbestimmung. Dieser sollte mindestens einen Meter neben dem Waschbecken sein, damit die Abflüsse beider Installationen sich nicht in die Quere kommen. Im Anschluss könne die benötigten Leitungen verlegt werden. Eine Leitung muss vom Becken zum Abflussrohr verlegt werden. Dabei muss ein leichtes Gefälle beachtet werden, um einen Rückstau zu vermeiden.
  • Nun kann die Einbauhöhe ermittelt werden. In der Regel liegt diese bei etwa 65 Zentimeter bis zur Unterkante des Urinals. Das Becken wird dann für die Montage an der Wand in der entsprechenden Höhe angezeichnet. Jeder Hersteller liefert dafür entsprechende Montageanleitungen, die unbedingt befolgt werden sollten. Die Löcher müssen exakt gebohrt werden. Eine Bohrschablone hilft dabei. Im Anschluss können die Halterungen befestigt und das Urinal eingehangen werden. Nun kann der Abfluss angeschlossen und abgedichtet werden. Ebenfalls der Zufluss für das Wasser. Die Funktionsfähigkeit wird zu guter Letzt durch mehrere Spülgänge überprüft.
  • Der Deckel wird ganz zum Schluss montiert, damit dieser die eigentliche Montage des Urinals nicht behindert. In der Regel wird der Deckel lediglich eingerastet, sodass dessen Montage innerhalb weniger Sekunden erledigt sein sollte.

Welche Nachteile hat ein Urinal mit Deckel?

Nachteilig kann maximal angesehen werden, dass Urinalen ein etwas übelriechender Geruch nachgesagt wird. Dieser Geruch stammt allerdings noch aus Zeiten, als das Urinal lediglich eine Rinne war und wo die Reinigung noch nicht so einfach bewerkstelligt werden konnte, wie dies heute der Fall ist. Bei einem Urinal mit Deckel muss man sich bei einer ordnungsgemäßen Reinigung keine Gedanken über den Geruch machen. Denn diesen dürfte es praktisch nicht geben.

Welche Vorteile hat ein Urinal mit Deckel?

Urinal mit Deckel von Ceravid

Urinal mit Deckel von Ceravid, Design und Qualität

Vorteile von einem Urinal mit Deckel lassen sich in diverser Form aufzählen. Zum einen wirkt der Deckel sehr hygienisch, er verhindert die Ausbreitung von unangenehmen Gerüchen und verleiht dem Urinal ein modernes Design. Hinzu kommt, dass Urinale sehr hygienisch sind, da man sich als Nutzer nicht auf die Toilette setzen muss, kaum neben das Urinal uriniert werden kann und auch beim Spülen meist mit Lichtschranken beziehungsweise Bewegungsmeldern gearbeitet wird. Zudem nimmt ein Urinal weniger Raum ein als eine herkömmliche Toilette, was die vorgeschriebene Mindestanzahl an Toiletten leichter erfüllen lässt. Hinzu kommt, dass bei einem Urinal in der Regel weniger Wasser verbraucht wird als bei einer klassischen Toilette.

Was kostet ein gutes Urinal mit Deckel?

Wer ein gutes Urinal mit Deckel kaufen möchte, der sollte etwa 100 bis 300 Euro dafür einplanen. Dann bekommt man nicht nur formschöne Modelle, sondern auch Urinale, die eine schmutzabweisende Oberfläche haben und daher leicht zu reinigen sind. Außerdem weisen die qualitativ hochwertigen Modelle ein Auffanggitter auf, welches dafür sorgt, dass keine andere Exkremente das Urinal verstopfen oder verunreinigen können.

Wie viel Wasser wird bei einem Urinal mit Deckeln verbraucht?

Ein Urinal im Allgemeinen und natürlich auch ein Urinal mit Deckel verbraucht deutlich weniger Wasser ein ein herkömmliches WC. Zudem kann die Wasserzufuhr separat geregelt und eingestellt werden. Neue Modelle kommen inzwischen sogar ohne Wasser aus. Sie benutzen eine spezielle Urinal-Flüssigkeit für den Abtransport des Urins. Generell kann jedoch davon ausgegangen werden, dass ein herkömmliches Urinal mit Wasserbetrieb etwa 2 bis 3 Liter Wasser pro Nutzung benötigt.

Warum ist ein Urinal mit Deckel besser als ein sonstiges Urinal Modell?

Ein Urinal mit Deckel sieht nicht nur formschöner aus, es ist auch hygienischer. Die Geruchsbildung, die bei einem Modell mit Deckel deutlich weniger ausgeprägt ist, spricht ganz klar für ein solches Modell. Besonders dann, wenn es in den heimischen vier Wänden zum Einsatz kommen soll. Obendrein bieten viele Urinale mit Deckel eine Absenkautomatik an. Dabei fällt der Deckel nicht einfach nach unten, wenn man ihn beim Schließen nicht festhält, sondern gleitet langsam vor sich hin.

Wie hoch sind die Kosten für den Betrieb von einem Urinal mit Deckel?

Für den Betrieb von einem Urinal mit Deckel müssen unterschiedliche Kostenfaktoren berücksichtigt werden. Einerseits sind dies die Anschaffungskosten, die je nach Urinal variabel sein können. Handelt es sich um ein Urinal, welches in öffentlichen Gebäuden zum Einsatz kommen soll, werden in den meisten Fällen auch eine oder zwei Trennwände als Sichtschutz benötigt. Hinzu kommen die Kosten für das Wasser sowie die Reinigung, die ebenfalls wieder variabel sind und sich an der Nutzung orientieren. Ein fester Kostenbetrag lässt sich daher nicht definieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Urinal mit Deckel und einem herkömmlichen WC?

Ein Urinal mit Deckel kann ausschließlich von männlichen Personen im Stehen genutzt werden. Es eignet sich nur für die Abgabe von Urin und nicht von anderen Exkrementen. In der Regel findet man Urinale in Gaststätten oder in öffentlichen Einrichtungen, die Toiletten für den Gastbetrieb anbieten. Doch auch Unternehmen setzen in ihren Waschräumen für die männliche Belegschaft auf solche Urinale. Ebenfalls lassen Sie sich in Schulen finden. Herkömmliche WCs eignen sich hingegen für das Auffangen und Abtransportieren aller Art von Exkrementen. Sie können im Sitzen wie auch im Stehen von männlichen wie auch von weiblichen Personen genutzt werden. Die Einsatzmöglichkeiten von herkömmlichen WCs sind dadurch deutlich breiter gefächert, als dies bei einem Urinal mit Deckel der Fall ist.



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Vorteile eines Urinals – TopTests Juni 23, 2018 um 10:34 am

[…] Es ist nicht jedermanns Geschmack, offen sein Klosett zur Schau zu stellen. Zudem wirkt ein geschlossenes Urinal aufgeräumter und kompakter dazu. Komfortabel und wie für Privathaushalte gemacht, setzt es Hygiene und Design alltagsgerecht in die Tat um. Modellgerecht und effiziente verhindert es optimal die Geruchsneubildungen. Und eines ist nicht zu vergessen, es minimiert den stetigen Wasserverbrauch und das, ob mit oder ohne Deckel. Bei einem einzigen Spülvorgang, setzt ein normales WC sechs bis teilweise zehn Liter Wasser um. Ein Urinal oder auch Pissoir genannt, verbraucht nur unschlagbare ein oder zwei Liter pro Spülgang. Und auch hier variiert der ausschlagegebende Nutzen von Modell zu Modell. Selbst wasserlose Urinale sind am Markt der unbegrenzten Möglichkeiten gegeben. Wenn das mal keinen Grund zur Kaufanregung gibt. Der sparsame Verbrauch verleitet ja geradezu. Wer Produktempfehlungen sucht findet diese zahlreich im Internet. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *