Wasserleitung für Durchlauferhitzer Test & Vergleich 06/24

Vergleichssieger:
Flexschlauch von Bergfeld 

Flexschlauch von Bergfeld 
Durchschnittliche Bewertung: 92%
Preis: ab 16.99€ zum Shop

Ideal für den Durchlauferhitzer

VorteileNachteile
+ Hochwertige Qualität
+ Enthält Dichtung
+ Optimale Elastizität und Verschleißfestigkeit
- aktuell keine

Produktdaten

TypFlexibler Anschlussschlauch für Sanitär
Länge60 cm
Druckbeständigkeitbis zu 10 bar
Plug & Playja mit Dichtung

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Wasserleitung des Herstellers Bergfeld. Der Flexschlauch verfügt auf beiden Seiten über die Anschlussgröße ½ Zoll.

Insgesamt weist er eine Länge von 60 Zentimetern auf.  Dank seines Drahtgeflechts aus hochwertigem Edelstahl ist der Flexschlauch zudem sehr robust. Seine Temperaturbeständigkeit beträgt 0°C bis 90°C.

Der maximale Druck wird mit 10 bar angegeben. Die Anschlüsse enthalten zudem eine Dichtung, wodurch sich die Wasserleitungen besonders einfach am Durchlauferhitzer sowie am Zulaufpunkt montieren lassen. 

Neben der Installation an Wasserspeichern und Durchlauferhitzern, ist der Flexschlauch auch für andere Armaturen im gesamten Haus einzusetzen.

zum Shop

Preis-Leistungs-Sieger:
Atco Wasserleitung

Atco Wasserleitung
Durchschnittliche Bewertung: 88%
Preis: ab 15.5€ zum Shop

Ideal fürs kleine Budget

VorteileNachteile
+ Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ Großzügiger Temperaturbereich
+ In mehreren Längen erhältlich
- keine DVGW Zertifizierung

Produktdaten

TypFlexibler Anschlussschlauch für Sanitär
Länge50 cm
Druckbeständigkeitbis zu 10 bar
Plug & Playja mit Dichtung

Der Atco Flexschlauch ist ein flexibler Verbindungsschlauch für den Sanitärbereich. Er verfügt über die Anschlussgrößen ½ Zoll, wobei eine Seite mit einem Außengewinde und die andere mit einer Überwurfmutter versehen ist. 

Der Hersteller verspricht korrosionsbeständige Edelstahlhülsen. Außerdem ist das Produkt hygienisch rein und für Sanitäranlagen einzusetzen. 

Er ist zudem druckbeständig bis 10 bar und hält Temperaturen von -5°C bis 90°C aus. Seine Länge beträgt 50 Zentimeter. Auf Wunsch sind aber auch andere Längeneinheiten möglich. Der Innendurchmesser des Anschlussschlauchs beträgt 8 Millimeter. 

zum Shop

Viele Einsatzmöglichkeiten:
Tucai Panzerschlauch

Tucai Panzerschlauch
Durchschnittliche Bewertung: 90%
Preis: ab € zum Shop

Anschlüsse mit Innengewinde

VorteileNachteile
+ Kompensiert Schwingungen
+ Großer Einsatzbereich
+ Innengewinde auf beiden Seiten
- Aktuell keine bekannt

Produktdaten

TypFlexibler Anschlussschlauch für Sanitär
Länge30 cm
Druckbeständigkeitbis zu 12 bar
Plug & Playja mit Dichtung

Der Tucai Panzerschlauch ist für den Einsatz in Heißwasserspeichern, Wasserenthärtern, Pumpen, Hauswasserstationen, Wasserzählern, Heizungsanlagen entwickelt worden. 

Das Modell ist aus hochwertigem Material und somit lange haltbar. Zudem ist der mit Edelstahl umflochtene Innenkörper sehr flexibel und somit einfach zu handhaben. Außerdem werden Schwingungen sehr gut kompensiert. 

Der Betriebsdruck darf bis zu 12 bar betragen. Sein Temperaturbereich ist mit bis zu 90 Grad Celsius angegeben. Wichtig ist zu beachten, dass die Wasserleitung auf beiden Seiten über Innengewinde verfügt. Dies sollte vor dem Kauf unbedingt mit der vorhandenen Installation geprüft werden.

zum Shop

Welche Wasserleitungen für Durchlauferhitzer gibt es?

Wasserleitungen für Durchlauferhitzer werden auch als Flexschläuche bezeichnet. Generell werden für Durchlauferhitzer Wasserleitungen mit einer Anschlussgröße von 1/2 Zoll benötigt. Die Verbindung wird durch das feste Schrauben über Gewinde hergestellt.

Welche Maße sind noch relevant bei einer Wasserleitung für Durchlauferhitzer?

Während der Anschluss am Durchlauferhitzer selbst immer 1/2 Zoll beträgt, gibt es in älteren Wohnungen immer noch Sanitäranschlüsse mit 3/8 Zoll Anschlussgröße. Letztere kann man aber mittels Eckventil adaptieren oder eben einen entsprechenden Wasserschlauch mit 3/8 Zoll und 1/2 Zoll kaufen.

Wer die Wasserleitung mittels Eckventil anbringt, kann bei Wartungsarbeiten die Hauptwasserleitung getrost offen lassen. Wer den Durchlauferhitzer hingegen direkt installieren möchte, wird de Hauptwasserleitung zu Wartungszwecken abstellen müssen.

Wie den Durchlauferhitzer an der Wasserleitung montieren?

Mit etwas Geschick und handwerklichen Kenntnissen, kann man die Installation des Durchlauferhitzers an der Wasserleitung selbst durchführen. Zunächst muss man herausfinden, ob der Durchlauferhitzer druckfest oder drucklos ist.

Generell gibt es nur eine geringe Auswahl an Durchlauferhitzern die mit Niederdruck arbeiten. Meist bieten sie nur eine geringe Leistung und wenig Warmwasser. Niederdruck-Modelle enthalten kein Wasser und müssen nicht dem Wasserdruck standhalten.

Allerdings werden dafür drei Anschlüsse benötigt:

  • Zulauf von Kaltwasser zur Zapfstelle
  • Zulauf von Kaltwasser zum Durchlauferhitzer
  • Warmwasserzulauf zur Zapfstelle

Man kennt solche etwa aus asiatischen Ländern wo sie in Duschen eingesetzt werden.

Der absolute Großteil der Durchlauferhitzer ist hingegen druckfest. Letztere sind zwar etwas teurer in der Anschaffung, können aber größere Mengen an Warmwasser auf einmal liefern. Dies liegt daran, dass sie kaltes Wasser direkt im Durchlauferhitzer bevorraten.

Der Anschluss eines druckfesten Durchlauferhitzers erfolgt mittels zwei Leitungen:

  • Zuleitung für kaltes Wasser
  • Warmwasserleitung vom Durchlauferhitzer weg

Niederdruck-Durchlauferhitzer an Wasserleitung anschließen

Für die Installation der Wasseranleitung an einem Niederdruck-Durchlauferhitzer müssen lediglich drei Schritte ausgeführt werden. Dabei sind zwei Flexschläuche an der Oberseite sowie der andere an der Unterseite zu montieren. Die Kaltwasserleitung erkennt man am blauen Pfeil.

Anschließend wird die Leitung für Warmwasser auf der Seite mit dem roten Pfeil angeschlossen.

Wasseranleitung an Hochdruck-Durchlauferhitzer montieren

Für den Anschluss einer Hochdruckarmatur benötigt man das meist mitgelieferte T-Stück auf der Kaltwasserseite. Dort verbindet man den Durchlauferhitzer mit dem Kaltwasseranschluss. Ebenfalls wird der Kaltwasseranschluss der Armatur verbunden. Zu guter Letzt montiert man den Flexschlauch zwischen Warmwasserseite der Armatur und des Durchlauferhitzers.